Meine liebe Tochter
Nach wochenlangen endlosen Dikussionen, streiten, verletzen, versöhnen, sich in den Arm nehmen und wieder streiten bist Du vor 2 Tagen endgültig (bis Du eine eigene Wohnung hast )nach einem Riesenkrach zu Deinem Vater gezogen, von dem Du Dir mehr Anerkennung und Unterstützung erhoffst.
Ich muss gestehen, dass ich zuerst in meiner Wut sehr froh darüber war. So konnte nicht noch mehr zerbrochen werden, es fanden ohnehin schon so viele Verletzungen statt. Keine körperlichen, denn dazu sind wir Gott sei Dank beide zu beherrscht. Aber es gab auch keine Annäherung mehr, alles war bereits zu festgefahren.
Doch jetzt muss ich feststellen, was für eine grosse Lücke Du hinterlässt, die es nun auszufüllen gilt. Ich weiss, dass ich Dich loslassen muss, damit Du Deinen eigenen Weg gehen kannst und Deine eigenen Erfahrungen sammeln kannst. Den Einstieg in Dein neues Leben hätte ich Dir gern einfacher und harmonischer gestaltet, aber vielleicht brauchst Du es so heftig, denn wenn etwas sanft passiert, hat es oft nicht die gewünschte Lernerfahrung.
Ich wünsche Dir für Dein neues Leben alle Kraft und Einsicht und die Führung durch höhere Kräfte (von denen Du ja nichts wissen willst, die aber doch um Dich sind und Dich führen und beschützen) und dass nach den Stufen der Trauer, Wut, Verzweiflung die Liebe und das Verstehen Oberhand gewinnen.
Und ich muss gestehen, dasselbe wünsche ich mir auch für mich !
Ich liebe Dich