Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden
zurück zur Übersicht
  • Online Mobbing

    Während des Zurücklesens der zahlreichen überwiegend verreißenden Kommentare eines Artikels erscheint nebenan die 'Werbung' für Online Mobbing.
    Besitzt das World Wide Web doch mehr soziale Kompetenz, als man ihm zutraut?

    - Ich stelle die Frage ein, weil sie mir durch den Kopf geht und ich will, dass sie dort aufhört zu kreisen, obwohl ich frühestens am Nachmittag begleiten kann. -

Antworten

  • U. Katrin10 10.12.2012, 08:46:04

    iris brausauf Heute, 08:37:28

    Im Großen und Ganzen hast Du Recht und ich bin auch sehr dagegen, dass Menschen gemobbt werden und dass man persönlich wird. Wenn aber der- oder diejenige selbst in hohem Maße zu solchen Mitteln greift, dann darf man sich nicht wundern, wenn es den anderen Usern zu bunt wird. Ein Artikel erwartet Zustimmung oder Kritik, ob in der Zeitung oder in einem Forum. Wenn sie dann so ausfällt, dass es dem Schreiber missfällt, dann sollte er überlegen, warum das so ist ... Wer immer wieder andere verbal verletzt, darf sich nicht wundern, wenn ihm der Wind gleichermaßen entgegen weht.

  • Ehemaliges Mitglied 10.12.2012, 11:52:09

    *meute* durch *bewussten personenkreis* ersetze

  • Ehemaliges Mitglied 10.12.2012, 08:07:53

    Bergbaron ... nö empfindlich bin ich eigentlich nicht ;-))))))

    So ich muss los Arbeit ruft so laut ... uaaaahhhhh ...

  • A. Baron 10.12.2012, 07:23:40

    ….bei mir erscheint überhaupt keine Werbung,

    und was das Online Mobbing angeht, da kann ich nur sagen,
    ignorieren und gut ist es;-)

    Denke mal, dass nur die Leute damit Probleme haben, die sich darauf einlassen;-)

  • .. Miezela 10.12.2012, 09:50:30

    das Wort "Cyber-Mobbing" wird mir persönlich hier in PN viel zu voreilig und viel zu inflationär gebraucht..

    einige "zerreißende" Kommentare unter einem Artikel mit dem echten Cyber-Mobbing zu vergleichen oder gar gleichzustellen, ist ein Schlag ins Gesicht der wirklich davon Betroffenen!

    Echt Betroffene hegen durch den ständigen Druck sogar Selbstmordgedanken, stellen ihr Leben so sehr infrage , dass sie nicht mehr einen Blick in die Zukunft wagen, sie leiden an Essstörungen, Depressionen und ziehen sich völlig zurück.