Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden
zurück zur Übersicht
  • Online Mobbing

    Während des Zurücklesens der zahlreichen überwiegend verreißenden Kommentare eines Artikels erscheint nebenan die 'Werbung' für Online Mobbing.
    Besitzt das World Wide Web doch mehr soziale Kompetenz, als man ihm zutraut?

    - Ich stelle die Frage ein, weil sie mir durch den Kopf geht und ich will, dass sie dort aufhört zu kreisen, obwohl ich frühestens am Nachmittag begleiten kann. -

Antworten

  • Ehemaliges Mitglied 10.12.2012, 08:12:02

    Jimis Worte gefallen mir auch sehr...

    Und es gibt auch noch das gute alte deutsche Sprichtwort : Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus ...

    Wer in einem solchen Forum schreibt, bastelt mit jedem Post an seinem Bild, das sich andere von ihm machen ... Gerade gestern hab ich mir mehrfach an den Kopf gefasst. In meinem Bekanntenkreis erlebe ich solche Menschen nicht.
    Und das bezieht sich jetzt nicht alleine auf den bewussten Artikel. Da gabs noch eine andere Frage ... Klar muss man nicht alles lesen. Aber weiß man vorher, was geschrieben wurde ?

  • A. sin-apodo 10.12.2012, 08:45:34

    Natürlich treffen solche Angriffe nicht jeden, es gibt Menschen, die besser damit umgehen können, oder die von Anfang an den Eindruck vermitteln, dass sie sich nicht als "Spielball" (um das Wort Opfer zu vermeiden) eignen und es gibt Menschen, die damit weniger gut oder ganz schlecht umgehen können. Dieses "Gespür" haben natürlich auch die "Austeiler".
    Aber - nervig und ätzend ist es auch für Nichtbetroffene allemal, wenn überall nur noch gezankt wird.
    Und hier bei PN hat fast jede Zankerei eine Vorgeschichte und ist inzwischen geprägt von persönlichen Befindlichkeiten, von Sympathie und Antipathie.

    Ich halte es für relativ normal, dass man mit einem Menschen, der einem sympathisch ist, wohlwollender umgeht als mit jemandem der einem unsympathisch ist. Tut man ja im realen Leben auch.

    Der Unterschied ist, dass manche im Netz öffentlich nur noch ihre Antipathien ausleben und die Sympathien stellenweise dazu genutzt werden Verbünde gegen Unsympathische zu bilden. Während man im realen Leben den Kontakt zu Menschen, die man nicht mag, eher meidet legt man sich im Netz teilweise auf die Lauer um ihnen virtuell und ohne Konsequenzen eine überzubraten.

    Aber - PN soll ja der Unterhaltung dienen. Zumindest für mich.
    Von daher empfiehlt es sich einfach, sich die Rosinen rauszupicken.
    Und die gibt es durchaus - diese Perlen unter all dem Beliebigen :)))

  • F. Xaver47 10.12.2012, 09:54:57

    Hier geht es doch um Werbung und nicht um Cyber-Mobbing? Oder habe ich mich da verelsen?

    Mein Nachbar hat meinen Firefox so eingestllt, dass ich fast keine Werbung sehe.

  • F. Xaver47 10.12.2012, 09:01:59

    Wrum gehts denn? Was für ein Artikel?

  • Ehemaliges Mitglied 10.12.2012, 09:50:30

    das Wort "Cyber-Mobbing" wird mir persönlich hier in PN viel zu voreilig und viel zu inflationär gebraucht..

    einige "zerreißende" Kommentare unter einem Artikel mit dem echten Cyber-Mobbing zu vergleichen oder gar gleichzustellen, ist ein Schlag ins Gesicht der wirklich davon Betroffenen!

    Echt Betroffene hegen durch den ständigen Druck sogar Selbstmordgedanken, stellen ihr Leben so sehr infrage , dass sie nicht mehr einen Blick in die Zukunft wagen, sie leiden an Essstörungen, Depressionen und ziehen sich völlig zurück.