Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Alles rund um Computer und mp3

  • Voraussetzungen für Google Earth - Grafikkarte

    Ich habe Probleme mit dem Programm Google Earth. Erst klappte es, dann kamen Fehlermeldungen von wegen "DirektX" etc. (weiss ich nicht mehr genau). In meiner Verzweifelung habe ich die RAMs auf 1,25 GB (DDR) erhöht, der PC hat einen Prozessor mit ca. 2 Ghz. Habe Google neu installiert, nun geht dieses Programm noch nicht mal auf, obwohl das Ikon auf em Desktop zu sehen ist.
    Frage: Wie bekomme ich heraus, wieviel mb meine (alte) Grafikkarte hat und wieviel mb braucht eine Grafikkarte für "Google Earth"?
    Danke vielmals, Ihr Lieben!!!
    Gruss
    Brigitte

Beiträge

  • Ehemaliges Mitglied 22.05.2008, 21:26:40

    @ Lothar Wenn wir nichts mehr dazu lernen wollten, könnten wir uns gleich in die "Büchse" setzen........oder? --freut mich

    @ Raphael Ja, Brigitte hat scheinbar Angst vor der eigenen Courage bekommen und deinen Tip nicht weiter umgesetzt.
    Immerhin wissen wir, dass DX9 schon installiert ist und sie scheinbar zwei Speicherbänke mit original 2x256(jetzt 1x1GB+1x256MB) DDR-Ram hat. Ich vermute, sie hat eine Shared Memory - Grafikkarte, da ist die Aufrüstung auf 1,25GB Arbeitsspeicher nur vernünftig.

    Habe selbst ein Notebook mit ähnlichen Vorraussetzungen (auch 1,25GB Ram, Shared Memory Grafik-128MB) und habe testweise einige Spiele probiert wie "Vietcong", "F.E.A.R." u.Ä. also relativ speicherintensive Anwendungen. Die liefen alle flüssig, mit ansprechender Grafik.

    Das sollte eigentlich locker für Google Earth reichen.

    Ecki

  • Ehemaliges Mitglied 21.05.2008, 16:40:37

    Hallo Brigitte,

    Wie ich feststellen kann haben Dir Siegfried und Jürgen bereits alles bereits eindrucksvoll beschrieben.
    Das einzige Problem an was ich im Moment noch denke, könnte eine Grafikkarte mit zu geringen RAM-Speicher sein. 256 MB RAM sollten es schon sein, besser wären noch 512 MB RAM.
    Auch das kannst Du mit dem Programm "PC Wizard 2008" feststellen.
    Denn wenn der RAM-Speicher der Grafikkarte zu klein ist, werden die Auslagerungen auf den Arbeitsspeicher, oder wenn auch der am Ende ist, auf die Festplatte vorgenommen.
    Das Ergebnis ist ein sehr langer Aufbau der Grafikseiten.
    Gruß
    Lotar

  • t. tommy 06.06.2008, 23:54:48

    hi brigitte...

    was isn das fürn schwätzer...
    lg tommy

    will der dich zumüllen..von etwas , das er nicht selbst versteht...lach...

    selten sowas unintelligentes gelesen..

    mail mich an....ich gebe dir dir lösung, okay..geh bitte aufmein profil..

    lsch..ist das lustisch..

    lg tommy

  • J. de-saxe 07.06.2008, 12:00:04

    Aber Tommy, contenance bitte, ist zwar bissel am Thema vorbei, aber nicht falsch in der technischen Sache bezüglich des RAMs!
    Und schau immer mal auf's Datum, ich glaube, die Frage hatte sich schon erledigt.
    Viel toller finde ich, wenn die Fragesteller(in) eine Rückmeldung bringen würden ...
    LG Jürgen

  • Ehemaliges Mitglied 22.05.2008, 16:35:14

    Danke Ecki,

    ein ganz toller Hinweis, so konnte auch ich wieder etwas dazu lernen.

    Gruß
    Lothar