Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Alles rund um Computer und mp3

  • Voraussetzungen für Google Earth - Grafikkarte

    Ich habe Probleme mit dem Programm Google Earth. Erst klappte es, dann kamen Fehlermeldungen von wegen "DirektX" etc. (weiss ich nicht mehr genau). In meiner Verzweifelung habe ich die RAMs auf 1,25 GB (DDR) erhöht, der PC hat einen Prozessor mit ca. 2 Ghz. Habe Google neu installiert, nun geht dieses Programm noch nicht mal auf, obwohl das Ikon auf em Desktop zu sehen ist.
    Frage: Wie bekomme ich heraus, wieviel mb meine (alte) Grafikkarte hat und wieviel mb braucht eine Grafikkarte für "Google Earth"?
    Danke vielmals, Ihr Lieben!!!
    Gruss
    Brigitte

Beiträge

  • J. de-saxe 07.06.2008, 12:00:04

    Aber Tommy, contenance bitte, ist zwar bissel am Thema vorbei, aber nicht falsch in der technischen Sache bezüglich des RAMs!
    Und schau immer mal auf's Datum, ich glaube, die Frage hatte sich schon erledigt.
    Viel toller finde ich, wenn die Fragesteller(in) eine Rückmeldung bringen würden ...
    LG Jürgen

  • J. de-saxe 21.05.2008, 11:23:42

    schau mal hier:
    http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_auswahl_15811094.html?t=1211361442&v=3600&s=1aeb2a40eab3c8ff212a7c660fb8b4b4
    Dieses AIDA32-Programm liest die Konfiguration aus, da kann st Du alles sehen, was in dem PC steckt.
    Auf der Google-Earth-Seite steht auch was zu den Voraussetzungen für das Programm. Direct-X 9c sollte schon auf dem PC installiert sein, auch das kannst Du im AIDA auslesen. Bei mir lief es mal auf einem Athlon 1,8G Hz mit 512 MB RAM unter XP pro.

  • D. Bcc 22.05.2008, 01:20:25

    www.platinnetz.de/frage/122871/

    es gab schon ein paar Informationen

  • Ehemaliges Mitglied 22.05.2008, 21:26:40

    @ Lothar Wenn wir nichts mehr dazu lernen wollten, könnten wir uns gleich in die "Büchse" setzen........oder? --freut mich

    @ Raphael Ja, Brigitte hat scheinbar Angst vor der eigenen Courage bekommen und deinen Tip nicht weiter umgesetzt.
    Immerhin wissen wir, dass DX9 schon installiert ist und sie scheinbar zwei Speicherbänke mit original 2x256(jetzt 1x1GB+1x256MB) DDR-Ram hat. Ich vermute, sie hat eine Shared Memory - Grafikkarte, da ist die Aufrüstung auf 1,25GB Arbeitsspeicher nur vernünftig.

    Habe selbst ein Notebook mit ähnlichen Vorraussetzungen (auch 1,25GB Ram, Shared Memory Grafik-128MB) und habe testweise einige Spiele probiert wie "Vietcong", "F.E.A.R." u.Ä. also relativ speicherintensive Anwendungen. Die liefen alle flüssig, mit ansprechender Grafik.

    Das sollte eigentlich locker für Google Earth reichen.

    Ecki

  • Ehemaliges Mitglied 21.05.2008, 22:49:55

    Hallo,

    warum denn gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen? Geht doch auch mit Bordmitteln, sogar mit Test der Funktionalität.

    -->Start -->Ausführen "dxdiag" eingeben -->Enter

    'Im Startfenster steht unter Systeminformationen als letzter Eintrag die installierte DX-Version.

    -->Reiter "Anzeige" öffnen

    'Unter Gerät stehen alle verfügbaren Angaben zur Graka.

    'Unter DirektX-Funktionen: die zwei Button "DirectDraw testen" und "Direct3D testen" starten die Tests.

    Nur wenn diese flüssig durchlaufen, also auch keine Ruckler beim sich drehenden DX-Würfel auftreten ist die Karte ordnungsgemäß installiert.
    Damit könntet man schon erst mal eingrenzen, ob Hard-, oder Softwarefehler.

    Zu Google Earth und dessen Anforderung kann ich nichts beitragen, benutze es nicht.

    @ siggi, ich denk schon, daß Brigitte den physikalischen Speicher meint (Zitat:...."ich die RAMs auf 1,25 GB (DDR) erhöht).


    Ecki