Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Kochschule

  • lachsfilet westfälische art

    Lachsfilet aus der tiefkühltruhe kurz antauen und mit etwas merretich leicht überstreichen.
    westfälischer schinken ,die einzelnen streifen nehmen und lachs damit schön vorsichtig ummanteln.
    etwas olivenöl in der pfanne erhitzen, zwiebeln, oder wer mag auch schalotten, kleinscheiden und glasig anschmoren.
    dann das lachsfilet zugeben, kurz anbraten bis das fleisch eine schöne helle zartrosa farbe hat. aufpassen das der schinken dabei nicht verschmort.
    dann das filet rausnehmen, in den bratsud frische champignons kleingeschnitten zugeben und anschmoren.
    haben die champignons eine goldig dunkle farbe, nimmt man von brunch kräuterkäse, entpsrechende menge 1-2 töpfchen, zugeben und auflösen, bis er zu einer zartcremigen soße wird.
    kurz aufkochen und dann den lachs wieder zugeben und fertig garen.
    zum würzen nimmt man salz, aber sehr wenig, da der schinken gepökelt ist und leicht geräuchert, pfeffer, etwas basilikum oder kräuter der provence, aber vorsicht,im brunch sind genug kräuter.

    zutaten:
    lachsfilet,tiefgekühlt, 2 päckchen reicht für vier personen
    brunch kräuterkäse, 2päckchen
    westfälischer schinken
    1-2 zwiebeln oder schalotten,je nach bedarf
    olivenöl
    merrettich, je nach geschmack
    champignons, pro person ca. 150g
    salz
    pfeffer
    basilikum

    kochzeit ca. 20-30 minuten
    eigene kreation rolf rollo

Beiträge

  • Ehemaliges Mitglied 28.05.2008, 17:48:11

    Hallo Rolf,
    endlich las ich dein Rezept hier und ich finde es klingt sehr gut.
    Ich werde es einmal ausprobieren und dir dann berichten, wie es mir gemundet hat.
    Liebe Grüße
    Irmi