Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Themen, die uns Alle betreffen

  • Sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt - ein Tabuthema?

    Sexueller Missbrauch an Kindern ist ein besonders abscheuliches Verbrechen.
    Doch immer wieder werden Kinder sexuell missbraucht und haben unter den Folgen
    u.U. lebenslang zu leiden.
    Sind die Strafmassnahmen für die Täter ausreichend?
    Wird dem Opfer genügend Hilfe zuteil, oder sucht man eher "mildernde Umstände" für die Täter?

    Aber auch Jugendliche sowie erwachsene Frauen UND Männer sind vor sexueller Gewalt nicht sicher.
    Die Dunkelziffer ist hier besonders hoch. Aus Scham, vielleicht auch aus Angst,
    man würde ihnen nicht glauben, schweigen Frauen und Männer.
    Sexueller Missbrauch - immer noch ein Tabuthema?

Beiträge

  • Ehemaliges Mitglied 16.09.2008, 22:04:28

    Hallo Lothar,

    "ich habe auch keine patentlösung. aber man darf die augen nicht davor verschliessen" ....

    Damit hast Du etwas sehr Wichtiges angesprochen. Ich denke,
    hier und da besteht vielleicht sogar ein Verdacht auf Kindermisshandlung, sexueller Art oder auch z.B. Schläge oder
    Vernachlässigung.
    Die Efahrung zeigte, dass sich Beobachter oft nicht trauen,
    ihren Verdacht zu äussern aus Angst vor Vernehmungen oder weil
    sie Bedenken haben ob tatsächlich ein Missbrauch vorliegt.

    DESHALB HAT DIE POLIEZI EINE KOSTENLOSE HOTLINE EINGERICHET,
    bei der man sich ANONYM beraten lassen bzw. einen Verdacht
    melden kann unter der Tel.Nr.:

    0800 - 3 110 110

    Durch die Anonymität wird diese Hotline genutzt und die Polizei
    konnte so bereits einige Fälle aufdecken.

    LG Luna

  • Ehemaliges Mitglied 26.09.2008, 12:35:22

    Hallo

    und DANKE an alle, die sich an der Diskussion beteiligen.

    Nach einer heutigen Mitteilung der Süddeutschen Zeitung ist
    die Zahl der polizeilichen Anzeigen wg. sex. Missbrauch, Vernachlässigung von Kinder usw. auf das Doppelte angestiegen!
    Als ursächlich wird der immer offenere Umgang mir dieser Thematik angesehen. Gleichzeitg vermutet man eine immer noch immense
    Dunkelziffer! Eine Aufforderung an Alle, nicht wegzuschauen,
    sondern aktiv zu werden.

    Dazu noch einmal der Hinweis auf Judiths Petition:
    http://www.platinnetz.de/forum-thema/120641/unsere-petition-zum-schutz-unserer-kinder

    Der Artikel der Süddeutschen Zeitung ist zu finden unter:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/780/311701/text/?CMP=NLC-SDE071022&nlsource=taeglich

    Und heir noch mal die kostenlose und ANONYME Tel.Nr. der
    Polizei:

    0800 - 3 110 110

    Ich grüsse Euch und wünsche ein friedvolles WE.
    Luna

  • C. leverkuserin 04.09.2008, 12:07:16

    Ich mag gar nicht darüber nachdenken wie es der Tochter und den Kindern gehen muss. Was gibt es doch für Bestien.

  • V. nika 02.09.2008, 21:12:26

    Hallo Pinklove,
    meinst Du mit Deinen *drastischen* Forderungen - insbesondere *menschenverachtende Praxen* aus dem dritten Reich -
    würdest Du dem brisanten Thema gerecht...?! :(

    Ich bitte, Dich sehr - Deine Ausführungen zurückzunehmen und Dich der Ernsthaftigkeit des Themas gegenüber, Dich sachlich auszudrücken. Danke.
    FG Vero

  • Ehemaliges Mitglied 01.10.2008, 23:30:00

    Hallo Bernhard,
    bin da ganz deiner Meinung.Einsrerre3n u8nd Schlüssel ganz weit weg werfen damit man ihn nicht mehr findet.
    die Bachmaier damals hätte von mir einen Orden bekommen.