Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Themen, die uns Alle betreffen

  • Sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt - ein Tabuthema?

    Sexueller Missbrauch an Kindern ist ein besonders abscheuliches Verbrechen.
    Doch immer wieder werden Kinder sexuell missbraucht und haben unter den Folgen
    u.U. lebenslang zu leiden.
    Sind die Strafmassnahmen für die Täter ausreichend?
    Wird dem Opfer genügend Hilfe zuteil, oder sucht man eher "mildernde Umstände" für die Täter?

    Aber auch Jugendliche sowie erwachsene Frauen UND Männer sind vor sexueller Gewalt nicht sicher.
    Die Dunkelziffer ist hier besonders hoch. Aus Scham, vielleicht auch aus Angst,
    man würde ihnen nicht glauben, schweigen Frauen und Männer.
    Sexueller Missbrauch - immer noch ein Tabuthema?

Beiträge

  • Ehemaliges Mitglied 12.09.2008, 09:19:18

    Hallo Ewa,
    Du fragst, ob ein Mann wirklich nicht in der Lage ist, seine
    sexuellen Bedürfnisse unter Kontrolle zu kriegen.

    Ein gesunder Mann/Frau schon - der hat auch ein Gefühl für
    Anstand, Moral und dafür, was richtig und falsch ist und
    vor allem, wann Grenzen überschritten werden.

    Wir sprechen hiet aber von Sexualtätern, also Menschen, die
    jedes Mass für Grenzen, falsch oder richtig verloren haben.
    Die NICHT in der Lage sind, ihren Trieb zu beherrschen.

    Viele von ihnen hasse sich selbst dafür irgendwann, wenn ihnen nach jahrelanger Therapie allmählich bewusst wird, was sie angerichtet haben. Kaum aus dem Gefängnis entlassen, werden 80% von ihnen
    rückfällig! Warum? Weil dieser unglücklich machender Drang
    särker ist als jede Einsicht ins falsche Handeln, stärker als
    die Angst vor neuem Gefängnisaufenthalt, stärker sogar als der
    durch Therapie geschulte Verstand. Sie haben keine Macht über
    ihren Drang, können ihn nicht steuern!

    An dem Knderschänder Bartsch sollte eine Gehirn-OP vorgenommen werden, also ein operativer Eingriff in das Zentrum, was alles
    steuert, auch den Drang, Kinder zu misshandeln.
    Die Ärzte - und der Straftäter - hätten diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, wenn andere Massnahmen funktioniert hätten.
    Die OP ist misslungen und der Patient starb.
    Ich nehme an, dass eine solche OP so dermassen schwierig ist,
    dass sich danach kein Arzt mehr getraut hat, sie vorzunehmen -
    ist mir zumindest nicht bekannt.

    Deshalb ist meine Forderung: Die Straftäter müssen für ihr ganzes Leben in einer Haft verbleiben, damit sie nie, nie, niemals mehr
    die Gelegenheit bekommen, erneut ein oder mehrere Menschenleben
    zu zerstören!!!!!

    LG Luna

  • Ehemaliges Mitglied 30.09.2008, 00:45:09

    Hallo liebe Juditha,

    danke, dass Du meiner Einladung gefolgt und Dein Petitions-Anliegen hier veröffentlicht hast.
    Ich wünsche Dir und mir - und sicher spreche ich im Namen Vieler -,
    dass sie ein wenig dazu beiträgt, die Bevölkerung aufmerksamer zu machen, aber auch das Strafmass für die Täter zu erhöhen.

    Viel Erfolg!!!!
    LG Luna

  • M. Moni696 03.09.2008, 01:00:35

    @ Luna
    Sorry, da habe ich mich nicht richtig ausgedrueckt. Ich meinte das die Verbrecher nicht von uns beschuetzt werden muessen, weil so ist es doch heute, die Krankheit des Verbrechers ist wichtiger als ein unschuldiges Kind.
    Ich dachte Kinder die vergewaltigt werden standen hier zur Sprache und nicht Frauen. Aber da hast du recht, um vergewaltigt zu werden ist wohl das schlimmste was einem passieren kann, aber Frauen koennen danach besser beurteilen ob sie den Taeter anzeigen und wo sie Hilfe finden. Kinder sind meist nicht mal bewusst das was mit ihnen geschieht was verboten ist und das sie ein Recht darauf haben um beschuetzt zu werden.
    Molestiert bedeutet sexuel angefasst, alles was damit zusammenhaengt ausser Verkehr!

  • Ehemaliges Mitglied 03.09.2008, 11:03:24

    Hallo Monika,
    danke für Deine Richtigstellung und die Beantwortung meiner Frage.
    Es tut mir sehr leid, daß Dir das passiert ist.

    Ich bin auch sehr damit einverstanden, dass wir das Thema auf
    "SEXUELLER MISSBRAUCH BEI KINDERN UND ERWACHSENEN" ausdehnen -
    die Folgen sind immer verheerend, egal in welchem Alter ein
    Mensch diese Scheusslichkeit erleben muss.

    Nochmals danke und einen schönen Tag Dir wünscht
    Luna


  • Ehemaliges Mitglied 02.10.2008, 09:46:27

    ...Fortsetzung .....





    Nachdem wir dann wieder zu Hause waren, konnte keiner mehr mit unserem Kind reden, sie war nur noch fertig, wollte ihre Ruhe haben und alle haben es verstanden! Wir gewährten ihr diese Ruhe, denn sie hatte es geschafft! Ihre Aussage würde ihm schon die Strafe zukommen lassen wie es so ein krankes Schwein verdient hat.
    Ich habe gebetet und dann bekamen wir den erlösenden Anruf von der Anwältin: 5 Jahre und 3 Monate!
    Das ist zwar jetzt nicht unbedingt so viel, aber immerhin er ist weggesperrt, der kann sich so schnell kein kleines Mädchen mehr gefügig machen. Ich war erleichtert, alle waren wir erleichtert! Denn jetzt konnte unser Kind wieder leben, sie konnte sich wieder etwas aufbauen, aber die kaputte Seele heilt nie! Die hatte ER zerstört. Aber es ging langsam aufwärts, sie begann wieder zu essen, denn sie war mittlerweile magersüchtig geworden, sie begann wieder zu lachen, denn sie lachte nur noch selten und sie fing an das Leben wieder neu zu finden.
    Schritt für Schritt ging es aufwärts, organisch war sie ja gesund und mit ihr zusammen bauten wir unser kleines Glück wieder auf.
    Mir ging es auch wieder besser, ich war allen dankbar, all jenen die hinter uns standen, jeder der uns half egal wie, egal wo. Wir waren wieder glücklich!
    Und dann kam dieser Brief: Sein Anwalt hatte Revision eigelegt, war ja zu erwarten. Aber konnte uns etwas geschehen? Sein Anwalt hat gesucht und gesucht ob irgendein Felhler seitens des Gerichtes, seitens der Anwaltschaft oder sonst wem vorliegt. Er hat solange gesucht bis er etwas gefunden hat!!!Soll ich jetzt noch mit diesem perversen schwein Mitleid haben?
    Dieser Mensch hat einem Kind alles genommen was man nehmen kann, aber er ist wohl jetzt das Opfer? Ich hatte keine Ahnung, aber seit gestern wissen wir es: Alles war umsonst...der Kampf, der Sieg, einfach alles, denn es liegt ein Verfahrensfehler vor und der Fall muß erneut verhandelt werden, er ist wieder FREI!!!!
    Jawohl Frei, er darf wieder in unserer Gesellschaft leben. Uns hat man doch tatsächlich geraten, die Rufnnummer der Polizei im Kurzwahlspeicher abzuspeichern, damit wir schneller wählen können!
    Ist es nicht einfach wunderbar mit dieser Angst zu leben, alles wieder erneut durchzumachen und vielleicht noch den Menschen zu verlieren, den man bereits schon einmal fast verloren hätte!
    Wie krank muß ein Mensch sein, der Kindern so etwas antut, da reicht es ja schon wenn man sie körperlich und seelisch mißhandelt, aber dann auch noch auf diese Weise???
    Für alle die dies jetzt lesen, ich erwarte kein Mitleid, ich will niemanden angreifen ich will nur sagen, daß viele Kinder mißhandelt, geschlagen oder gar mißbraucht werden ohne dass es der Nächste merkt, egal wie gut man sein Kind kennt, denn wenn es einen schützen will, weil es unter Druck gesetzt wird, wie unser Kind, dann merkt man auch nichts!
    Ich hätte es niemals für möglich gehalten und hätte gesagt, man hätte das doch merken müssen, aber wir alle haben nichts gemerkt, wir alle außer diesem Schwein waren ahnungslos....bis zu dem verhängnissvollen Tag dem 13.01.2003!!!
    Ich danke allen die das lesen! Und ich hoffe damit vieleicht den einen oder anderen etwas für dieses Thema zu sensibilisieren."



    .....ich hoffe mit Dir, liebe Wiwi, dass wir mit Deinem Bericht
    eine Sensibilisierung für diese abscheulichen Greueltaten erreichen
    und die Gesetze endlich an die Schwere des Verbrechens angepasst werden.

    Hier noch mal der Link zur Judiths Petition:

    www.platinnetz.de/artikel/119601/forderung-an-den-deutschen-bundestag

    ... und die kostenlose und ANONYME Tel.Nr., falls ein Missbrauchsverdacht besteht:
    0800 - 3 110 110

    Lieben Gruss
    Luna