Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Themen, die uns Alle betreffen

  • Sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt - ein Tabuthema?

    Sexueller Missbrauch an Kindern ist ein besonders abscheuliches Verbrechen.
    Doch immer wieder werden Kinder sexuell missbraucht und haben unter den Folgen
    u.U. lebenslang zu leiden.
    Sind die Strafmassnahmen für die Täter ausreichend?
    Wird dem Opfer genügend Hilfe zuteil, oder sucht man eher "mildernde Umstände" für die Täter?

    Aber auch Jugendliche sowie erwachsene Frauen UND Männer sind vor sexueller Gewalt nicht sicher.
    Die Dunkelziffer ist hier besonders hoch. Aus Scham, vielleicht auch aus Angst,
    man würde ihnen nicht glauben, schweigen Frauen und Männer.
    Sexueller Missbrauch - immer noch ein Tabuthema?

Beiträge

  • Ehemaliges Mitglied 22.09.2008, 11:23:04

    Hallo an Alle,

    ich möchte Euch gern auf einen Artikel aufmerksam machen,
    der m.E. sehr gut die Qualen eines missbrauchten Kindes
    wieder gibt:

    http://www.platinnetz.de/artikel/120721/warum

    Allseits eine gute Woche wünscht
    Luna

  • Ehemaliges Mitglied 02.10.2008, 23:04:45

    Danke liebe Wiwi für Deinen Mut und für Deine Kraft, diesen Text hier bei PN einzustellen.

    Eigentlich müsste ich jetzt voller Rachegedanken und wahnsinniger Wut sein wegen all dieser "Täter". Doch ich bin es nicht, ich bin einfach nur unsagbar traurig und kann die Tränen kaum zurückhalten. Was ist mit unserer Spezie, mit uns Menschen geschehen?

    Im ganzen Tierreich findet man nicht ein einziges Wesen, welches anderen aus purer Freude am Quälen derart schlimmes Leid zufügt. Und ausgerechnet wir Menschen sprechen von Menschenrechten, Humanität, von Intelligenz. Wenn ich könnte, so würde ich die GANZE Menschheit verachten. Doch ich bin selbst ein Mensch.

    Sind wir soweit gekommen, dass wir uns schämen müssen, Mensch zu sein????
    Deshalb WILL ich alle Leser hier fragen: Wann wachen wir endlich auf, wann sorgen WIR dafür, dass die kleine Zahl Verbrecher im Verhältnis zur gesamten Menschheit gesehen nicht uns ALLE tyrannisiert, sondern wir über DIESE unser wachsames Auge haben?!

    Wenn nur jeder zweite Bürger NICHT MEHR! wegschaut, werden sich viele dieser Monster nicht mehr wagen, einem ehrlichen Menschen zu Nahe zu treten. Denn ihre wahre Natur ist Feigheit. Warum sonst treten sie immer nur in Massen auf und fühlen sich dann stark? Warum missbrauchen und quälen sie immer nur die Schwächsten?

    Es wird Zeit, dass wir uns entscheiden, Menschen oder Monster zu sein! Denn durch Nichts Tun zeigen wir unser Einverständnis FÜR die Perversitäten der Täter.

  • Ehemaliges Mitglied 17.09.2008, 21:27:26

    Ich denke, alle die sich hier - bisher - geäußert haben sind der gleichen Meinung. So eine Tat ist schändlich, äußerst verachtens würdig und kommt leider viel zu häufig und in allen Gesellschaftsschichten vor.
    Hier ist leider immer nur von Männern als Tätern die Rede. Warscheinlich weil halt der Grundartikel sich auf einen Täter bezog. Aber es gibt auch genug Frauen als Täter.
    Heidi hat mich hier mal gefragt, woher ich weiss das diese verurteilten Täter Fernsehen in ihrer Zelle haben. Na ja, ich hab mich halt mit diesem Thema schon seit einigen Jahren beschäftigt. Ich habe viel gelernt dabei. Dinge die ich eigentlich gar nicht wissen wollte. Heute habe ich gerade in der Zeitung gelesen das in der Türkei (?) verurteilte Sexual-Straftäter, sich in Zukunft einer Zwangskastration unterwerfen müssen. Ich fand das ganz spontan, einfach nur super. Hoffentlich reicht das auch aus. Aber das ist immerhin schon mal ein Anfang. Aber...... in Deutschland mit seiner Vergangenheit wird soetwas wohl nicht durchzusetzten sein. Und.......ich denke auch was die Mütter betrifft kann man nicht pauschal urteilen. Es wird Mütter geben die aus allen Wolken fallen wenn die Tat rauskommt und wirklich nichts geahnt haben, weil der Täter intelligent genug war seine Taten zu vertuschen und Mütter die bewußt weggesehen haben, und sogar welche die aktiv mitgemacht haben. Und ich meine - wie Luna das schon gefordert hat- die Strafen für den Täter müssen drastisch erhöht werden und es muss Opferschutz vor Täterschutz geben und nicht umgekehrt, wie es heute noch Gang und Gebe ist.

  • Ehemaliges Mitglied 02.10.2008, 09:27:16

    Was ich bei Missbrauch zum Zwecke eines Films, der dann im Internet gezeigt wird, nicht verstehe -
    wie kommen die Täter an diese Kinder?

    Denn hier ist es offensichtlich so, dass Filme mit Kindern gedreht werden (mir dreht sich der Magen bei dieser Vorstellung um), aber
    die Kinder gehen wieder nach Hause.
    Wieso werden diese "Regisseure" nicht angezeigt?
    Wieso ist so etwas überhaupt möglich?

    Bernhard,

    Du, ich bekomme auch eine MORDSwut .. und könnte jeden Täter
    eigenhändig umbringen - beim eigenen Kind erst recht!!!!

    Ich werde dazu gleich einen authentischen Bericht vo einer Mit-Userin veröffentlichen.

    LG Luna

  • Ehemaliges Mitglied 24.09.2008, 14:34:24


    liebe luna
    auch ich habe deinen beitrag gelesen.
    wahnsinn was manche männer sich über jahre hinaus kindern
    gegenüber leisten.die wissen doch auch was sie tun.
    warum sind die nicht selber verantwortlich sich gegenüber.
    barbara