Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Themen, die uns Alle betreffen

  • Sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt - ein Tabuthema?

    Sexueller Missbrauch an Kindern ist ein besonders abscheuliches Verbrechen.
    Doch immer wieder werden Kinder sexuell missbraucht und haben unter den Folgen
    u.U. lebenslang zu leiden.
    Sind die Strafmassnahmen für die Täter ausreichend?
    Wird dem Opfer genügend Hilfe zuteil, oder sucht man eher "mildernde Umstände" für die Täter?

    Aber auch Jugendliche sowie erwachsene Frauen UND Männer sind vor sexueller Gewalt nicht sicher.
    Die Dunkelziffer ist hier besonders hoch. Aus Scham, vielleicht auch aus Angst,
    man würde ihnen nicht glauben, schweigen Frauen und Männer.
    Sexueller Missbrauch - immer noch ein Tabuthema?

Beiträge

  • Ehemaliges Mitglied 16.09.2008, 22:04:28

    Hallo Lothar,

    "ich habe auch keine patentlösung. aber man darf die augen nicht davor verschliessen" ....

    Damit hast Du etwas sehr Wichtiges angesprochen. Ich denke,
    hier und da besteht vielleicht sogar ein Verdacht auf Kindermisshandlung, sexueller Art oder auch z.B. Schläge oder
    Vernachlässigung.
    Die Efahrung zeigte, dass sich Beobachter oft nicht trauen,
    ihren Verdacht zu äussern aus Angst vor Vernehmungen oder weil
    sie Bedenken haben ob tatsächlich ein Missbrauch vorliegt.

    DESHALB HAT DIE POLIEZI EINE KOSTENLOSE HOTLINE EINGERICHET,
    bei der man sich ANONYM beraten lassen bzw. einen Verdacht
    melden kann unter der Tel.Nr.:

    0800 - 3 110 110

    Durch die Anonymität wird diese Hotline genutzt und die Polizei
    konnte so bereits einige Fälle aufdecken.

    LG Luna

  • Ehemaliges Mitglied 12.09.2008, 09:19:18

    Hallo Ewa,
    Du fragst, ob ein Mann wirklich nicht in der Lage ist, seine
    sexuellen Bedürfnisse unter Kontrolle zu kriegen.

    Ein gesunder Mann/Frau schon - der hat auch ein Gefühl für
    Anstand, Moral und dafür, was richtig und falsch ist und
    vor allem, wann Grenzen überschritten werden.

    Wir sprechen hiet aber von Sexualtätern, also Menschen, die
    jedes Mass für Grenzen, falsch oder richtig verloren haben.
    Die NICHT in der Lage sind, ihren Trieb zu beherrschen.

    Viele von ihnen hasse sich selbst dafür irgendwann, wenn ihnen nach jahrelanger Therapie allmählich bewusst wird, was sie angerichtet haben. Kaum aus dem Gefängnis entlassen, werden 80% von ihnen
    rückfällig! Warum? Weil dieser unglücklich machender Drang
    särker ist als jede Einsicht ins falsche Handeln, stärker als
    die Angst vor neuem Gefängnisaufenthalt, stärker sogar als der
    durch Therapie geschulte Verstand. Sie haben keine Macht über
    ihren Drang, können ihn nicht steuern!

    An dem Knderschänder Bartsch sollte eine Gehirn-OP vorgenommen werden, also ein operativer Eingriff in das Zentrum, was alles
    steuert, auch den Drang, Kinder zu misshandeln.
    Die Ärzte - und der Straftäter - hätten diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, wenn andere Massnahmen funktioniert hätten.
    Die OP ist misslungen und der Patient starb.
    Ich nehme an, dass eine solche OP so dermassen schwierig ist,
    dass sich danach kein Arzt mehr getraut hat, sie vorzunehmen -
    ist mir zumindest nicht bekannt.

    Deshalb ist meine Forderung: Die Straftäter müssen für ihr ganzes Leben in einer Haft verbleiben, damit sie nie, nie, niemals mehr
    die Gelegenheit bekommen, erneut ein oder mehrere Menschenleben
    zu zerstören!!!!!

    LG Luna

  • Ehemaliges Mitglied 09.09.2008, 18:04:47

    Joachim , ich möchte keine Menschen ohne amputierten Händen sehen, Makabra!!!!!!!!!!!!!!
    Ich habe eine Frage an Dich . Du kennst den Drang nach Sex , Sehnsuch nach Befredigung und Du bist ein Mann . Nach deine Meinung - IST EIN MANN WIRKLICH NICHT IN DER LAGE SEINE SEXUELE BEDURFNISSE NICHT UNTER KONTROLLE ZU KRIEGEN ?

    Gruss .
    Ewa.

  • Ehemaliges Mitglied 03.09.2008, 19:15:40

    Cornelia, man will doch die "armen" Täter auf einen besseren Weg schicken, damit sowas nicht wieder passiert. Da muss man doch was tun.
    Und an die Opfer, die sich mit Flashbacks und Albträumen, jahraus jahrein rumschlagen müssen, soweit sie überhaupt das ganze überleben? Wer denkt an die?
    Der weisse Ring, Wild Wasser etc. Aus Spendengeldern finanziert. Wenn ich die Plakate in den Krimminalpolizeiwartezimmern sehen oder die von Veronika Ferres gegründete Iniative. Wo geht das Geld eingentlich hin? Wen suchen die aus, und nach welchen Kreterien, um zu helfen?

  • R. lady 02.09.2008, 13:53:15

    Hallo Luna,

    dazu fehlen mir einfach die passenden Worte.
    Du sagst es schon richtig, die Strafen sind noch nicht hoch genug. Wenn man manchmal liest, dass diese Menschen oft nicht einmal verurteilt werden oder sogar Bewährung bekommen könnte ich laut schreien.
    Hoffen wir doch, dass sich bald alles ändern wird.
    LG Rosi