Anmeldung zur Platinnetz Community
E-Mail-AdressePasswort
angemeldet bleiben
Sie sind noch nicht bei Platinnetz?
Jetzt Mitglied werden

zurück zur Themenliste Thema der Gruppe

Themen, die uns Alle betreffen

  • Sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt - ein Tabuthema?

    Sexueller Missbrauch an Kindern ist ein besonders abscheuliches Verbrechen.
    Doch immer wieder werden Kinder sexuell missbraucht und haben unter den Folgen
    u.U. lebenslang zu leiden.
    Sind die Strafmassnahmen für die Täter ausreichend?
    Wird dem Opfer genügend Hilfe zuteil, oder sucht man eher "mildernde Umstände" für die Täter?

    Aber auch Jugendliche sowie erwachsene Frauen UND Männer sind vor sexueller Gewalt nicht sicher.
    Die Dunkelziffer ist hier besonders hoch. Aus Scham, vielleicht auch aus Angst,
    man würde ihnen nicht glauben, schweigen Frauen und Männer.
    Sexueller Missbrauch - immer noch ein Tabuthema?

Beiträge

  • Ehemaliges Mitglied 03.09.2008, 00:14:02

    tja, im ersten moment würde ich auch das selbe sagen wie Monika.
    nur wieviele pädophile gibts allein nur bei uns in deutschland? die müssten alle entmannt werden...und was ist mit den frauen dieser sorte? gibts ja schliesslich auch und das nicht wenige lt. kinderschutzbund.
    zu diesem thema fällt mir ein vorfall ein, den ich in der türkei in candarli am strand erlebte. ein kleines mädchen ca 7 jahre rannte schreiend aus dem meer u. zeigt auf einen mann, der sie unten anfasste. bis die polizei kam, wurde derjenige von dem vater des kindes und allen herbeigeeilten männlichen passanten, mitten auf der strasse so zusammengeschlagen, daß er da schon fast zu tode kam.
    es war ein engländer.

  • Ehemaliges Mitglied 24.09.2008, 10:05:18

    Liebe Dagmar,

    gut, dass Du es hier erwähnst. Damit bist Du mir zuvor gekommen :-)

    Hier der Link zu dem genannten Artikel:

    http://www.platinnetz.de/forum-thema/120641/unsere-petition-zum-schutz-unserer-kinder

    Ich hoffe, dass viele unerschreiben. Ich mache auf jeden Fall mit.

    LG Luna

  • H. Harry_3562 02.09.2008, 20:34:42

    Dieses Thema gibt es schon seit Menschengedenken. Ich halte es für sehr schwierig das richtige Strafmass zu finden. Was tun mit diesen kranken Leuten ? Wegsperren für immer - ja , eine Lösung , aber auch sehr teuer - ich habe in diesem Zuge im TV von einer hormonellen Behandlung was gesehen und hier scheint der richtige Ansatz zur Therapie gefundne zu sein , schliesslich ist das Testosteron anscheinend verantwortlich und solange ein Missverhältnis der körpereigenen Chemie vorliegt , kann derjenige wohl gar nicht anders. Das entschuldigt natürlich gar nichts, und eine harte Strafe muss sein - doch letztendlich handelt es sich um eine Krankheit - da abnormales Verhalten - und dies sollte man behandeln, bevor es zu spät ist. Im Übrigen hält ja auch gerne die eigene Familie aus Scham vor den Nachbarn oder sonstwem einiges an Auffälligkeiten zurück - da muss meinesachtens auch mehr getan werden.

  • Ehemaliges Mitglied 22.09.2008, 11:23:04

    Hallo an Alle,

    ich möchte Euch gern auf einen Artikel aufmerksam machen,
    der m.E. sehr gut die Qualen eines missbrauchten Kindes
    wieder gibt:

    http://www.platinnetz.de/artikel/120721/warum

    Allseits eine gute Woche wünscht
    Luna

  • Ehemaliges Mitglied 02.09.2008, 17:07:05

    Ich lese seit längerem die Beiträge mit, die hier veröffentlicht werden. Und wenn die Themen auch nur zum Spaß hier reingestellt werden um sich gegenseitig die Zeit zu vertreiben, sie werden vielfach kommentiert. Was für ein großes Tabu Missbrauch noch immer ist, sieht man - meiner Meinung nach - an der Reaktion auf deinen Beitrag. Scheinbar möchte sich niemand darüber Gedanken machen.
    Ich würde mir wünschen das es härte Gesetze gibt, die Kinderschänder für immer wegsperren. Solange es aber Täterschutz vor Opferschutz gibt, werden die Opfer wohl lieber schweigen. Und wenn man sich nicht traut den Täter anzuzeigen, weil man dann selber schief angesehen und durch die Mangel gedreht wird. Wie soll sich da was ändern? Lieben Gruß Luna von Chris