Steckerlfisch  (für 2 Personen)

2 Heringe (ersatzweise auch Makrelen)

Zitronensaft (frisch gepresst)

1 TL Rosmarin

1 TL Dill

etwas Mehl

Salz, Pfeffer

Um die Steckerlfische traditionell zubereiten zu können, benötigen Sie einen Holzkohlengrill oder die Glut eines offenen, heruntergebrannten Feuers. Um die Grillstelle herum muss es die Möglichkeit geben, Stöcke in den Boden zu stecken.

Sie sollten darauf achten, ganze Fische zu kaufen, die bereits geschuppt und ausgenommen sind. Die Fische von innen mit dem Saft einer halben Zitrone einstreichen und mit den Kräutern füllen. Innen wie außen salzen und pfeffern und etwa eine Viertelstunde ziehen lassen. Danach die Fische längs aufspießen (hierfür kann man entweder entsprechende Spieße kaufen oder auch einfach dünne Äste von z. B. einem Haselnussstrauch verwenden). Danach die Fische noch einmehlen und längs aufspießen. Dann das andere Ende der Spieße fest in den Boden stecken, so dass die Fische schräg über der Glut oder der Holzkohle hängen. Den Fisch unter mehrmaligem Wenden so lange grillen, bis er kross ist.

 

Es muss nicht immer das Neueste sein! Während so manches Experiment in der Praxis an den Geschmäckern scheitert, sind traditionelle Grillrezepte erprobt und werden garantiert keinen Gast von Ihrer Grillparty verschrecken. Dabei sollte Tradition aber freilich nicht mit Langeweile und Eintönigkeit verwechselt werden. Bedenkt man, dass Grillen die älteste bekannte Art und Weise ist, Nahrung zuzubereiten, verwundert es kaum, dass es weitaus mehr traditionelle Grillrezepte gibt als in der Regel angenommen wird. Und da jedes Land seine kulinarischen Eigenheiten pflegt, können in der Welt verbreitete traditionelle Grillrezepte einen Einblick in fremde Kulturen bieten: Das Barbeque aus Nordamerika kennt man vielleicht noch, russische Schaschlik-Spieße, japanische Teriyaki-Steaks oder armenisches Lammfleisch nach armenischer Art sind traditionelle Grillrezepte, die bestimmt nicht jedem geläufig sind. Aber man muss nicht unbedingt nach fernen Kulturen schauen, um etwas Originelles auf den Grill zu bekommen: Steckerlfisch aus dem Alpenvorland hat bestimmt noch nicht jeder auf dem Rost gehabt.