Die Reihenfolge, in der die Dokumente in Ihrer Bewerbungsmappe angeordnet sind, ist strikt festgelegt: An erster Stelle steht immer das Anschreiben. Es sollte nicht länger als eine Din A4 Seite sein und Sie kurz vorstellen. Anschließend folgt Ihr tabellarischer und möglichst lückenloser Lebenslauf, der nicht länger als zwei Seiten lang sein sollte. Danach folgen Ihre Arbeitszeugnisse in chronologischer Reihenfolge rückwärts, dann das letzte Zeugnis, das sie zur Berufsqualifizierung auszeichnet. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um das letzte Schulzeugnis. Abschließend können bei Bedarf noch Arbeitsproben hinzugefügt werden, aber dabei sollte man es freilich nicht übertreiben und stattdessen nur die Dokumente verwenden, die für die jeweilige Stelle am besten geeignet sind.