Die Nesselsucht heißt in der Fachsprache Urtikaria und ist eine Hauterkrankung, deren Symptome rote Quaddeln auf der Haut sind, die vom Aussehen her Mückenstichen ähneln. Wie bei vielen anderen Hautkrankheiten auch, ist die genaue Ursache für die Nesselsucht noch nicht ausreichend erforscht. Aber psychischer Stress, Allergien und Immunreaktionen sind wahrscheinliche Faktoren beim Ausbruch der Krankheit. Es werden aber auch organische Ursachen, wie etwa eine Störung der Nebenniere, diskutiert. Der eigentliche Auslöser kann selbst bei genauer medizinischer Analyse im individuellen Fall nicht sicher bestimmt werden. Dabei wird zwischen akuter und chronischer Nesselsucht unterschieden. Oft verschwinden bei akuter Nesselsucht die Symptome nach einer Zeit von selbst, ohne dass eine medikamentöse Behandlung erfolgt ist. Bei chronischer Nesselsucht dagegen werden häufig Cortison und Antihistamine verschrieben, die Beschwerden zwar lindern, eigentliche Ursachen aber nicht beseitigen können.