Neurodermitis ist eine weit verbreitete Bezeichnung für eine Hautkrankheit, die auch unter den Namen atopisches Ekzem und atopische Dermatitis bekannt ist. Zwar nimmt heute noch ein großer Teil der Bevölkerung an, Neurodermitis würde mit einer Nervenstörung in Verbindung stehen, aber mittlerweile ist diese Ansicht widerlegt. Symptome von Neurodermitis sind meist rote und schuppende Ekzeme auf der Haut. Die Ursachen für diese Krankheit sind heute noch nicht wirklich geklärt. Genetische Faktoren und veränderte Umwelteinflüsse sind nach Meinung der Experten gleichermaßen für die zunehmende Ausbreitung von Neurodermitis verantwortlich. Man nimmt an, dass das immer häufigere Auftreten von Neurodermitis mit dem generellen Anstieg von Allergien und möglicherweise auch mit übertriebener Hygiene in Verbindung steht. Charakteristisch für Neurodermitis ist, dass die Krankheit zwar behandelbar, aber nicht heilbar ist.