Einer Studie der Sporthochschule Köln zufolge, leiden Frauen, die während ihrer Schwangerschaft körperlich aktiv bleiben weniger an Müdigkeit, Übelkeit, Krämpfen, Rückenschmerzen, Krampfadern oder Thrombosen. Yoga für Schwangere kann beispielsweise zum Wohlbefinden der werdenden Mütter beitragen. Betreibt eine Frau bereits vor der Schwangerschaft Yoga, helfen die Yoga Übungen den allgemeinen Beschwerden vorzubeugen. Doch auch ohne Erfahrungen kann Yoga für Schwangere helfen. Durch das wachsende Gewicht des Kindes und die erhöhte Blutmenge im Körper während der Schwangerschaft, stimuliert körperliches Training den Kreislauf und wirkt der Müdigkeit entgegen. Yoga für Schwangere kann außerdem dafür sorgen, dass sich die Schwangeren wohler fühlen, tiefer schlafen und nicht an Depressionen leiden.