Es müssen nicht immer High Heels sein. Zwar mögen Männer Damen mit hohen Absätzen generell lieber, aber die moderne Frau sollte sich nicht nur nach dem männlichen Blick richten, sondern vor allem das tragen, was ihr gefällt. Ballerinas sind elegant, ohne unbequem zu sein und stilvoll, dabei aber nicht aufdringlich. Ballerinas existieren schon eine Ewigkeit, sind aber gerade in den fünfziger Jahren schwer in Mode gewesen. Sie sind wohl der beste Ausgleich zu schweren Stiefeln, die in der kalten Jahreszeit die Füße beschweren. Man kennt sie als Schuhe von Audrey Hepburn. Die Schauspielerin ließ sich ihr Modell von dem Designer Salvatore Ferragamo anfertigen. Aber auch Brigitte Bardot, das große Sexsymbol der sechziger Jahre, machte Ballerinas salonfähig. In jüngerer Zeit sah man Kate Moss oft in Ballerinas, die sie mit Röhrenhosen im Stil der Achtziger kombinierte und damit aus alten Modeteilen einen ganz neuen Stil präsentierte.

Vorteile von Ballerinas