Nicht nur Frauen wie Victoria Beckham können Kurzhaarfrisuren wie den Pixie Cut tragen. Auch an uns normalen Frauen kann ein solcher Schnitt äußerst vorteilhaft wirken. Mit kurzen Haaren lässt sich viel experimentieren - vom "Wuschelkopf" bis zum strengen "Glatthaar-Kopf" ist alles möglich. Jedoch sollte man darauf achten, ob Kurzhaarfrisuren auch zur Gesichtsform passen. Bei eher rundlichen Gesichtern sieht ein Kurzhaarschnitt in der Regel nicht so gut aus.

Immer mehr Frauen stehen auf Kurzhaarfrisuren

Stars wie Halle Berry haben den Kurzhaarschnitt für Frauen in den letzten Jahren wieder salonfähig gemacht. Kurzhaarfrisuren wirken besonders weiblich und sexy, weil sie Hals und Nacken frei lassen. Mit der passenden Garderobe werden diese Körperpartien durch die neuen kurzen Frisurentrends zu richtigen Hinguckern. Kurzhaarfrisuren lassen die Frau jünger und mädchenhafter aussehen und wirken deshalb meist spritziger als lange, wallende Haare.

Gerade bei aktiven reiferen Frauen sind diese Frisurentrends deshalb besonders beliebt. Doch nicht nur aus diesem Grund, sondern auch einfach weil Kurzhaarfrisuren so leicht selbst zu frisieren sind, erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit in der Damenwelt.

Kurzhaarfrisuren bestimmen die Frisurentrends

Nicht nur Bob Frisuren werden bei Frauen immer beliebter. Auch noch kürzere Haarschnitte sieht man immer häufiger auf deutschen Straßen. Die Damen trauen sich mittlerweile mehr und greifen öfter zur Schere als früher. Wer sich einen richtig guten Kurzhaarschnitt vom Friseur schneiden lässt, kann damit Zuhause in der Regel viel experimentieren. Die Handhabe von kurzen Haaren ist meist einfach, denn nur ein paar Handgriffe und die richtigen Styling-Produkte reichen aus, um immer wieder neue Kreationen von Kurzhaarfrisuren auszuprobieren.

Besonders frech und sportlich sehen verwuschelte Kurzhaarfrisuren aus. Hier genügt es, Gel oder Haarwachs zwischen den Händen zu verteilen und dann mit den Händen durch die Haare zu fahren und sie zu verwuscheln. Je nach Schnitt kann es sehr gut passen, einige wenige Pony-Fransen schräg über die Stirn stehen zu lassen oder auch ein volles Pony über die Rundbürste zu föhnen. Als Gel oder Wachs sollte man bei Kurzhaarfrisuren Produkte verwenden, die nicht zu flüssig sind. Mit ihnen lassen sich kurze Haare besonders leicht modellieren und formen. Damit die Frisur langfristig hält, sollte man sie am Ende immer mit Haarspray fixieren.

Für besonders feines Haar eignet sich ein durchgestufter Kurzhaarschnitt. Dieser sorgt dafür, dass die Frisur fülliger und voluminöser aussieht. Für eine elegante Glatthaarfrisur à la Liza Minelli föhnt man sich die Haare über eine Rundbürste glatt in das Gesicht. Anschließend wird die Frisur nur noch mit einer Glanzcreme eingestrichen und geglättet und schon ist man ausgehbereit.

Autorin: Anne Bartel, Platinnetz-Redaktion